4.45 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.45 (10 Votes)

Windows 8.1 64bit reparieren ohne Neuinstallation?

Update vom 22.05.2017:

Da ich auch jetzt immer wieder Anrufe und Nachrichten zu diesem Thema bekomme, an dieser Stelle nochmal ein persönliches Fazit. Ich selbst habe das System, mit dem ich diese Reparatur vorgenommen habe, nur noch wenige Wochen betrieben und dann auf Win 10 Pro 64bit upgegradet. Es ist innerhalb dieser Zeit immer wieder zu "Dateiträgerfehlern" und Datenverlust (sichtbar in der Hauptstruktur der Festplatte als ominöse "found"Ordner) gekommen. Ich persönlich vermute ein Problem während des Herunterfahrens mit dem korrekten Schließen oder beenden des Zugriffs auf Dateien, da immer wieder zuletzt bearbeitete Dateien zerstört wurden.

Seit ich auf Windows 10 gewechselt bin, läuft die gleiche Maschine (Lenovo Y50) einwandfrei. Alle vorher installierten Programme sind ebenso an Board. Kann ich wirklich nur empfehlen, steigt um, es lohnt sich!

-----------------------------------------------------------------

Windowstaste+X -> Eingabeaufforderung (Administrator) auswählen
Danach sollte sich die Konsole im Administratormodus geöffnet haben mit folgendem Wortlaut:

C:\WINDOWS\system32>

Dort kopiert nacheinander und einzeln folgende Befehle rein und bestätigt sie mit der Entertaste:

  1. Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
  2. Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
  3. Dism /Online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup
  4. Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
  5. "Neustart dazwischenschieben"
  6. sfc /scannow

Ganz wichtig, der PC/Laptop muss eine stabile Internetverbindung haben. Mit dieser Befehlskette werden die Registry, die Datenintegrität der Festplatte und des Dateisystems sowie wichtige Windows DLL`s repariert (wenn erforderlich über Windows Update, deshalb die Internetverbindung).

Der Befehl sfc /scannow kann laut Angaben von Microsoft-Mitarbeitern bis zu drei Anläufe nacheinander benötigen, um alle Fehler zu beheben.

Fazit: Nachdem ich selbst, höchstwahrscheinlich durch ein Update, korrupte DLL`s in meinem Windows 8.1 hatte, musste ich mich durch hunderte Forenbeiträge in deutsch und englisch zu dieser Thematik durcharbeiten. Die teilweise unzumutbaren Beiträge arroganter Dummschwätzer, deren einzige Beiträge zur Problemlösung in vehemmenter Forderung nach "Neuinstallation" bestehen, waren besonders ätzend, da nahezu immer unterstellt wurde, der Benutzer sei das Problem oder sogar eine "Browsertoolbar" sei (als Beispiel für unsinnige Ursachenraterei) dafür verantwortlich, das sich Windows nicht mehr starten läßt.

Zwischendurch waren dann immer wieder entnervte Leidtragende zu lesen, die logisch und völlig klar erkannten, das eine Neuinstallation für ein unverschuldetes "Update" - Phänomen nicht die Lösung sein kann. Denn wollen wir das OS bei der Fehlerquote von Windowsupdate dann 14tägig neuinstallieren? Völlig an der Realität vorbei. Hauptsächlich für diese hilfesuchenden und eher nicht computererfahrenen Menschen habe ich diesen Beitrag, beschränkt auf das wichtigste, verfasst. Ich hoffe er ist gut zu finden und darf natürlich gern weiterverlinkt werden!

LG Frank

PS: Wenn Ihr Euer Windows 8.1 nicht mehr starten könnt und mithilfe der Konsole über WinPE (X:) reparieren müsst, dann hilft Euch vielleicht noch der Befehl

cd /d "C:\"

um auf die Windows Festplatte zu wechseln.